Attention, le JavaScript est désactivé et vous ne pourrez bénéficier de toutes les fonctionnalités de cette page.

Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein

Titre en français : Alors que j'essayais d'être quelqu'un de bien
Auteur : Lust, Ulli

allemand

Nombre de pages : 367
Dimensions : 17,1 x 2,7 x 24 cm
Éditeur : Suhrkamp
Date d'édition : 2017-09

prix TTC :
31,95 €
Réf.9783518468135

Autriche, 1990. Ulli a vingt-trois ans et vit à Vienne, où elle tente de faire carrière comme illustratrice tout en alternant petits boulots et aide sociale. Son fils de cinq ans, Philipp, vit chez ses parents, et elle est en couple avec un homme beaucoup plus âgé qu'elle, Georg, acteur dans une petite troupe de théâtre. Suite à une rencontre dans un parc, Ulli s'engage dans une intense liaison avec un jeune immigré nigérian, Kim. Férocement indépendante, la jeune femme décide de mener de front ces deux relations amoureuses...

Als vor acht Jahren Ulli Lusts autobiographischer Comic Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens erschien, wurde er als Meisterwerk gefeiert und mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. In ihrem sensationellen neuen Comic erzählt sie die heftige Geschichte einer ménage à trois, einer utopischen Liebe, die in Besitzanspruch und Gewalt umschlägt, eine Geschichte der sexuellen Obsession, der Geschlechterkonflikte und der Selbstbefreiung - ihre Geschichte. Ungeschützt, sinnlich, kraftvoll erzählt sie in diesem autobiographischen Comic, wie sie als junge, lebensgierige Anarchistin im Wien der neunziger Jahre eine Zukunft als Künstlerin aufzubauen versucht - und von ihrer Liebe zu zwei Männern: dem zwanzig Jahre älteren "perfekten Gefährten" Georg, Schauspieler, und dem "perfekten Liebhaber", dem nigerianischen Lebemann Kimata. Dessen fehlende Aufenthaltsgenehmigung legt, trotz Ullis Bedenken, eine einzige Lösung nahe: Es muss geheiratet werden. Zugleich führt Kimatas Eifersucht immer öfter zu Gewaltausbrüchen, die zunehmend ihr Leben bedrohen ...